Methoden & Indikationen

TCM - Traditionelle Chinesische Medizin

Die chinesische Medizin entstand vor über 2000 Jahren und wurde im Laufe der Zeit weiterentwickelt und verändert. Altes Wissen kombiniert mit den modernen Kenntnissen über Gesundheit und den menschlichen Körper bilden die Grundlage der traditionelle chinesische Medizin (TCM). Diese Kombination bietet eine grossartige Ausgangslage für eine Behandlung mit Weitblick.

 

Nicht nur Symptome werden in der TCM betrachtet, auch der Mensch als Ganzes mit all seinen Eigenheiten und seiner Natur helfen uns als Therapeuten, Therapeutinnen den Ursachen eines Leidens auf den Grund zu gehen.

Durch die TCM können Beschwerden individuell betrachtet werden und ein persönlicher Behandlungsplan erstellt werden.


Akupunktur

Die Akupunktur als jahrhundertealte Methode hilft Blockaden zu lösen und das Qi, die Körperenergie in den Fluss zu bringen. Das gezielte Setzen feinster Nadeln löst einen feinen Reiz aus, der Stagnationen oder Schmerzen auflösen kann.

Tuina Massage

Die Tuina Massage ist eine Technik, die sowohl ganz klassisch bei Verspannungen, Rückenbeschwerden und Kopfschmerzen eingesetzt werden kann, aber auch in Verbindung mit den Organen sowie den dazugehörigen Meridianen das Qi zum fliessen bringt und ebendiese unterstützen und stärken kann.

tcm, meyo,  praxis, basel, akupunktur, tuina, massage, schröpfen, moxa, behandlung, therapie, schwangerschaft, verspannung, kopfschmerzen, yoga, pilates, baselstadt, meyo house, entspannung, gesundheit, krankheit, luisa fregnan, therapeutin

Indikationen

Die Traditionelle chinesische Medizin kann in ganz verschiedenen Bereichen angewandt werden. Durch die Therapie mit Akupunktur und Tuina Massagen können vielfältige Beschwerden gelindert und die Selbstheilung aktiviert werden.

 

Einige Beispiele der klassischen Anwendung sind:

  • Verspannungen z.B. in Schulter-, und Nackenbereich
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Verdauungsbeschwerden
  • Beschwerden des Bewegungsapparates
  • Gynäkoligische Themen (PMS, Dysmenorrhö), Kinderwunsch, Schwangerschaft & Geburtsvorbereitung
  • Psychische Themen (Stress, Depressionen, Burn-Out)
  • Rauchentwöhung
  • und Weitere

Das Qi in den freien Fluss bringen, Stagnationen auflösen und Yin & Yang ausgleichen.


tcm, meyo,  praxis, basel, akupunktur, tuina, massage, schröpfen, moxa, behandlung, therapie, schwangerschaft, verspannung, kopfschmerzen, yoga, pilates, baselstadt, meyo house, entspannung, gesundheit, krankheit, luisa fregnan, therapeutin

Moxa

Moxibustion oder kurz Moxa ist eine Wärmebehandlung, die traditionell mit dem Beifusskraut (Artemisia) durchgeführt wird. Dazu nutzt man wahlweise getrockenten Blättern oder einen Kohlestab. Der Moxa-Stab wird über die Haut gehalten, ohne dass dieser sie berührt. Die abstrahlende Wärme dringt tief in die Akupunkturpunkte und den Körper ein und wärmt so von Innen heraus.

Moxa wird typischerweise bei Kälte induzierten Mustern, bei chronischen Krankheiten oder Erkältungen eingesetzt.

Schröpfen

Schröpfen ist eine langbewährte Anwendung, die schon seit dem Altertum zum Einsatz kommt. Durch Schröpfgläser, die auf die Haut aufgesetzt werden, kann ein Vakuum erzeugen werden, das die tiefliegenden Gewebeschichten anhebt und so die Durchblutung fördert.

Ideal zur Behandlung von Rücken- und Nackenverspannungen oder auch sanft auf dem Bauch bei Verdauungsbeschwerden bringt die Schröpfbehandlung Entspannung und lindert Schmerzen.